Valbruna 1.4903

 

Werkstoff 1.4903 ist ein vergütbarer, warmfester Stahl mit einem Mindest-Chromgehalt von 8%, der sich durch gute mechanische Eigenschaften im Langzeitbereich bei Temperaturen oberhalb von 500° C auszeichnet. Die maximale Einsatztemperatur im Dauerbetrieb sollte 650° C nicht überschreiten.

Typische Anwendungsbereiche dieses Werkstoffs sind:

  • Apparatebau
  • Flanschen, Fittings, Rohrsysteme
  • Druckbehälterbau
  • Kraftwerksbau
  • Ventilgehäuse

Lieferformen:

  • Rund-Stahl EN 100060 / EN 10278
  • Flach-Stahl EN 10058 / EN 10278
  • Vierkant-Stahl EN 10059 / EN 10278
  • Sechskant-Stahl EN 10278
  • Winkelstahl EN 10056

Gängige Spezifikationen (Stabmaterial)

DIN-Kurzbezeichnung:X10CrMoVNb9-1
Werkstoffnummer:1.4903
EN:10302
ASTM:A182 Type F91

Chemische Analyse

Chem. ElementEN 10302
 min.max.
C0,080,12
Si00,50
Mn0,300,60
P00,025
S00,015
Cr8,09,5
Mo0,851,05
Ni00,40
N0,0300,070
Nb0,060,10
Al00,030
V0,180,25
Fe0Bal.

Physikalische Eigenschaften

mittlerer Wärmeausdehnungsbeiwert ( 10(-6)K(-1) )

20°C – 200°C11,3
20°C – 300°C12,9
20°C – 400°C13,6
20°C – 500°C13,9
20°C – 600°C14,2

Wärmeleitfähigkeit ( W/(Km) )

bei Raumtemperatur33
bei 500°C30

spezifischer elektrischer Widerstand (Ohm x qmm/m

bei Raumtemperatur0,24

spezifische Wärme ( kJ/kgK )

bei Raumtemperatur0,62

Elastizitätsmodul (Anhaltswerte in MPa nach EN 10302)

bei Raumtemperatur217000
bei 300°C184000
bei 400°C176000
bei 500°C164000

Dichte (kg x m(-3))

 7760

Magnetisierbarkeit

 vorhanden

mechanische Eigenschaften im vergütetem Zustand bei Raumtemperatur

 

Zugfestigkeit Rm (MPa)
lösungsgeglüht:
620 - 850
Streckgrenze Rp0,2 (MPa)
lösungsgeglüht:
min. 450
Dehnung A5 (%)
lösungsgeglüht:
min. 20

mechanische Eigenschaften bei erhöhten Temperaturen

FestigkeitskennwertLieferzustandTemperatur °C
350450500550600
Rp0,2vergütet350320300270215

1%-Zeitdehngrenze (N/mm2)

Zeit / Temperatur500 °C550 °C600 °C650 °C
10.000 h2531619856
100.000 h21313277--

Zeitstandfestigkeit (N/mm2)

Zeit / Temperatur500 °C550 °C600 °C650 °C
10.000 h28719912270
100.000 h2531629044

Wärmebehandlung

Härten:1040°C - 1100°C
in Öl
Anlassen:730°C - 780°C
mind. 1 h
Warmformgebung1150°C - 900°C
Spannungsarmglühen:ca. 670°C

Schweissen

Der Werkstoff ist mit den üblichen Lichtbogen-Schweißverfahren zu schweißen. Gasschweißen ist nicht zu empfehlen. Nach dem Schweißen ist eine Wärmenachbehandlung erforderlich, in jeden Fall sollte zur Vermeidung von Spannungsrissen das Bauteil mit ausreichender Haltezeit spannungsarmgeglüht  werden.

Spanende Bearbeitung

Die Zerspanbarkeit liegt im Bereich der korrosionsbeständigen 12%-igen Chromstähle.

Hinweis

Alle Angaben über die Beschaffenheit, und die Empfehlungen über die Verwendbarkeit des Werkstoff und seiner Lieferformen erfolgen nach sorgfältiger Recherche und nach bestem Wissen. Eine Gewähr kann jedoch nicht übernommen werden. Im Auftragsfalle bedürfen sie stets der besonderen schriftlichen Vereinbarung.